STORYBOX EASY

Ein Mutmachmärchen das aktueller nicht sein könnte. Übersetzt von P. Ignasi Peguera aus Wien (c) magdalena schauer vor einem Jahr 17/3/2020

 

Die Geschichte vom Kind, das den Coronavirus besiegte

Es war einmal, da kam plötzlich von einem nicht fernen Land ein Virus. Es hieß „Coronavirus". Corona bedeutet auf Latein „Krone". Wie jeder, der sich eine Krone auf den Kopf setzt, wollte es über die ganze Welt herrschen. Es besaß keine Füße, aber das war kein Problem. Es konnte von Mensch zu Mensch springen und sich so weiter bewegen. Denn die Füße der Menschen waren seine Füße. Die Großen im Lande wollten das Virus bekämpfen, aber sie konnten ihm nichts antun. Es war zu klein!
Auch wenn das Coronavirus keine Füße hatte, konnte es von Mensch zu Mensch springen und weiter marschieren. Dann sagte ein Kind: „Wenn das Coronavirus keine Füße hat und es nur die Füße der Menschen verwenden kann, um weiter zu gehen, dann können wir es doch einfach besiegen, wenn wir dem Coronavirus unsere Füße nicht zur Verfügung stellen und wenn wir alle zu Hause bleiben und nicht mehr hinaus gehen und andere Leute treffen." Alle folgten dem Rat des Kindes und blieben daheim. So haben sie es gemeinsam geschafft und miteinander das Coronavirus besiegt. Und alle lebten wieder glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende in vielen vielen Jahren.

*Übersetzung von Pater Ignasi Peguera von der Piaristenvolksschule St. Thekla, Wien-Wieden nach einem katalanischen Märchen

 

2020 11 10 Easy erzählt von den Wasserschildkröten

 

 

 

 

EASY erzählt von den Meeresschildkröten

 

Hallo und Servus!

 

Hast du gewusst, dass es Meeresschildkröten schon seit über 225 Millionen Jahren gibt?

Sie stammen von den Land- und Süßwasserschildkröten ab.

Sie gehören zur Tierart der „Reptilien“ und es gibt nur noch sieben Arten davon.

Die Lederschildkröte zum Beispiel ist die letzte Überlebende ihrer Art. Sie ist keine Rasse der Meeresshildkröte, aber sie gehört zur Familie der Meeresschildkröten dazu. 

Sie ist zirka 240cm groß und hat ungefähr 650 kg. 

 

Meeresschildkröten leben weltweit in tropischen und subtropischen Meeren.

Ihre Vorder- und Hinterbeine haben sich im Laufe der Zeit an den Lebensraum Wasser angepasst und sind zu Flossen geworden, die meist nicht mehr in den Panzer eingezogen werden können.

Wasserschildkröten ernähren sich hauptsächlich und am liebsten von Quallen, Tintenfischen und Krebsen.

Eine Ausnahme ist die Suppenschildkröte, sie ist Vegetarierin und ernährt sich nur von Seegräser und Algen. 

 

Stell dir vor, es ist gar nicht so einfach, eine Meeresschildkröte zu werden.

Schildkröten-Mamas kommen immer am selben Sandstrand zurück, um ihre Eier in Brutnester abzulegen und ziehen sich danach sofort wieder ins Meer zurück.

Die Eier bleiben dann ungeschützt und fallen oft den ersten Fressfeinden, wie Hunde Krabben oder Katzen zum Opfer. Sie graben solange im Sand, bis sie die Eier finden.

Wenn ein Nest versteckt bleibt und nicht gefunden wird, schlüpfen nach 45 bis 70 Tagen unzählig viele kleinen Meeresschildkröten.

Ausgebrütet werden die Eie durch die Wärme der Sonne und das Schlüpfen passiert meist  in der Nacht. Angeblich leuchtet der Mond den Weg vom Brutnest ins Meer hell aus, sodass die Schildkrötenbabys rasch und direkt ins Wasser finden.

 

Die Jungen sind bei ihrer Geburt ca. 20 Gramm schwer.

Leider schaffen es nicht alle gesund ins Meer zu kommen. Manche werden von ihren Feinden (Wasservögel und Raben) an Land überrascht und manche verirren sich am Weg ins Meer. Für Krabben und Raubfische sind die Winzlinge dann im Meer leichte Beute.

 

Meeresschildkröten wachsen alleine, ohne Eltern oder Geschwister auf und sie kommunizieren kaum mit Artgenossen.

Ob sie voneinander lernen, ist bei Landschildkröten schon erforscht, aber ob das bei Meeresschildkröten auch so ist, das weiß ich leider nicht.

 

Erwachsene Meeresschildkröten werden je nach Art zwischen 70 cm und 140 cm groß, zwischen 45 bis 140 kg. schwer und ungefähr 80 Jahre alt.

Sie leben vorwiegend im und unter Wasser. Sie haben keine Kiemen wie Fische, sondern Lungen wie die Menschen. Obwohl sie ohne Luftholen bis zu 5 Stunden unter Wasser bleiben können, müssen sie zum Atmen immer wieder an die Meeresoberfläche auftauchen.

 

Eine Meeresschildkröte schafft die langen Tauchphasen deshalb, weil ihr Stoffwechsel im Körper unter Wasser sehr langsam wird und ihr Herz dann nur mehr ganz selten schlägt. So benötigt sie fast keinen Sauerstoff und kann sehr lange unter Wasser bleiben.

Damit sie vom angesogenen Salzwasser nicht krank wird, hat sie am Kopf Salzdrüsen, mit denen sie das aufgenommene Salzwasser wieder ausscheiden kann.

Die Vorderbeine dienen als Paddel und treiben sie voran. Die Hinterbeine dienen als Steuer.

Meeresschildkröten sind nie lange am selben Ort. Sie schwimmen bis zu 100 km pro Tag und gelten deshalb als sehr gute Langstreckenschwimmer*innen. Damit sie rasch vorwärtskommen, nutzen sie die Meeresströmungen. Dabei orientieren sie sich angeblich – so ganz genau weiß man das nicht – am Magnetfeld der Erde und an der Einstrahlung des Sonnenlichts.

Es ist sehr traurig, aber diese wunderbaren Tiere sind vom Aussterben bedroht, weil sie viele gefährliche und bedrohliche Feinde haben. Dazu zählen, Haie, Schwertwale, Menschen, die Umweltverschmutzung und der moderne Fischfang. Deshalb stehen sie unter dem Schutz des WWF.

Menschen machen die Meeresschildkröten manchmal neugierig und so kommen sie den Menschen beim Schnorcheln oft ganz nah – sie kommen sogar sehr nah!

 

2020 11 06 EASY stellt sich vor

 

 

 

EASY stellt sich vor

 

Hallo liebe Freundin und hallo lieber Freund, ich möchte dir gerne erzählen, wer ich bin und warum ich im TEAM von Easy Swim Vienna bin!

 

Ich bin eine Meeresschildkröte aus Plüsch – mit hellgrünem Körper und einem braun-beigen Panzer. Ich habe große neugierige, dunkle Augen und ein immer freundliches Lächeln.

Ich werde vielfach erzeugt, und bin sozusagen niemals schlecht gelaunt.

Kinder mögen mich als Maskottchen und Freundin – zum Spielen, Kuscheln oder Knuddeln.

Die Gründer von „EASY und ihr TEAM“ haben mich schon seit vielen Jahren sehr lieb und ich wohne in ihrem Haus.

Weil ich den Jungen der Familie viele Jahre begleitet habe, sind sie irgendwann einmal auf die Idee gekommen, mich ins Team zu holen.

Meeresschildkröten gelten als sehr gute Schwimmer*innen und so gesehen passe ich perfekt dazu.

Der Junge ist wie viele seiner Freunde auch ein guter Schwimmer und deshalb kenne ich deinen Trainer oder deine Trainerin schon von Kindesbeinen an.

Ich heiße deshalb „EASY“, weil das auf Deutsch „leicht“ heißt und weil Schwimmen, wenn man es richtig lernt, wirklich leicht ist!

Ich darf zu euch Kinder sprechen, weil ich euch gut verstehen kann.

Wenn ich meine Geschichten erzähle, werde ich versuchen einfache Worte zu verwenden, sodass du sie bald selbst lesen und alles verstehen kannst.

Anders als meine im Meer lebenden Artgenoss*innen, fühle ich mich bei Kindern sehr wohl.

Ich sitze gerne mit Puppen oder Kasperlfiguren, mit Stoffhasen oder Affen, mit Plüschhunden oder Katzen, mit Teddybären oder Esel und Pokémon oder Einhorn unter Autos, Bücher und anderen Spielsachen im Kinderzimmer zusammen herum.

Es gibt Kinder, für die bin ich nur ein Plüschtier, aber manchen Kindern bedeute ich viel und sie haben mich immer dabei.

Ich interessiere mich für vieles und ich bin von Natur aus sehr neugierig. Ich mag tolle Abenteuer und liebe es wenn was los ist. Ich höre und lese auch gerne Geschichten von anderen.

Ich esse gern gesund und trinke am liebsten Wasser. Ich bin schon viel herumgekommen und habe einiges erlebt. An manches davon kann ich mich noch gut erinnern und damit es nicht in Vergessenheit gerät, möchte ich dir gerne ein bisschen was davon erzählen.

Ich werde meine Erfahrungen, mein Wissen und die Geschichten dauraus auf unserer Homepage in der „EASY-STORY-BOX“, für dich zum Vorlesen oder Nachlesen hochladen.

Wenn du möchtest, kannst du mir auch von dir erzählen oder dich in einem Bild zeichnen und beschreiben oder mir Geschichten, Sprüche und Fragen senden.

Um dich mit mir zu unterhalten musst du nicht im Schwimmverein sein. Ich freue mich über jede Kinderpost! Ich stelle die Zusendungen auf unsere Homepage, damit jede deiner Geschichten oder Zeichnungen zu Erinnerungen werden können.

Schreibe aber bitte deinen Vornamen und dein Alter dazu.

Ich freue mich darauf von dir zu lesen.

Bis zum nächsten Mal, alles Liebe und gesund bleiben!

<< Zurück zur STORY BOX                                                                                             zur Story Box Kinder>>


E-Mail